Archiv des Autors: bonanzamargot

Über bonanzamargot

Auf diesem Blog überarbeite ich alte Notizen.

14.7.04

  Von einer missglückten Schneckengeneration   Statt der Deichschafe entwickelte man in Wilhelmshaven in einem Genlabor Riesenschnecken zum Abgrasen der Dämme Dummerweise mutierten manche Exemplare zu Megaschnecken größer und mächtiger als die Staatsoper die sich fortan auf den Weg von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 04 | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

21.6.04

  Die schwarze Pistole   Ich werde das erste Mal fliegen über die Felder und Wälder mir von Baumwipfeln den Bauch kitzeln lassen auf Überlandstromleitungen balancieren Über den Fernsehtürmen der Großstädte werde ich schweben über die Dächer der Hochhäuser springen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 04 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

23.10.06

  Herbst Wieder mal scheisse Das Jahr wird bald enden Wieder ein Jahr – ich sehe es an den Bäumen baumeln Das sollte ein Gag sein Alles fällt mal ab Rostige Papiertüten im Oktober durch Strassenschluchten segeln an deren Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 06 | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

19.1.06

  Station Liebling Auf dein Grab werde ich statt Blumen ein Gedicht legen An deinem Grab werde ich mich niedersetzen und eine Dose „Feldschlösschen“ öffnen Wenn mir der Hintern kalt wird, gehe ich Verzeihe gehe ich vorbei an den vielen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 06 | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

8.6.06

  die Musik der Stadt ist wie eine Hymne an das Leben ein Radauorchester mit stählernen Pauken motorsägenden Violinen und unterirdischem Posaunenchor der Dirigent ist der bleiche Tag mit wolkenwirrem Haar der seine Arme über die Stadt hebt und senkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 06 | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

19.6.06

  Togo machte Voodoo, die Schweizer gewannen Letzte Nacht trug ich den schmächtigen Informatikprofessor auf Händen so leicht war er im Bett von der einen Seite auf die andere zu lagern Bevor ihn der Tod erwischte, sollte er Alzheimer bekommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 06 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

11.1.06

  wir schneiden uns an der Worte Saat Entenschnäbel schnappen nach den Pflaumen die wir im Geheimen ausbrüten der Himmel spreizt die Beine wie eine Hure Gott vergaß das Kondom die Menschen kamen auf der Erde an mit Augen planetengleich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Notizen 06 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen